Bürgerinitiative Weinböhla e. V.

Aktuelles

29.01.2020

Stellungnahme der BiW e. V. zum Bebauungsplan Bäckersche Hofstraße
Weitere Informationen

30.11.2019

der Lärmbelastung durch die Bahn frühestens ab 2024!
Weitere Informationen

19.11.2019

Aktuelles aus dem Rathaus - Hat unsere Gemeinde zu viel Geld?
Weitere Informationen

30.10.2019

Petition und Antrag auf Überarbeitung Vorent­wurfs­planung Köhlerstraße
Weitere Informationen

29.04.2019

BiW e. V. spendet 150 Euro an den ZIP Weinböhla e. V.
Weitere Informationen

11.03.2019

Mitgliedervollversammlung zur Wahl der Kandidaten zur Gemeinderatswahl 2019
Weitere Informationen

14.02.2019

Gemeimderäte der BiW e. V. nahmen an der Moritzburger Veranstaltung zum Radweg S80/S81 teil
Weitere Informationen

Impressum

Bürgerinitiative Weinböhla e. V.
Vorstandsvorsitzende:
Cornelia Fiedler
Spitzgrundstraße 55
01689 Weinböhla


Internetpräsenz:
Elke Wällnitz

Fotos: U. Schwendt, E. Wällnitz

Aktualisierung: 08.03.2020

BildUnser Motto

B wie Beitragsfreiheit und kommunale Entwicklung: geht doch!
i wie Interessenvertretung der Bürger im Gemeinderat
W wie Weinböhlaer für Kommunalpolitik begeistern


Herzlich willkommen ...

... auf der Internetseite der Bürgerinitiative Weinböhla, die sich 1994 als Reaktion auf das 1993 verabschiedete Kommunalabgabengesetz des Freistaates Sachsen (SächsKAG) gründete.
Mehr über die Geschichte der BiW erfahren Sie hier.

Zum Leserbrief der SZ am 2. März 2020 - "Wo nichts blüht gibt es weniger Allergieauslöser"

Die BiW e. V. kann die kritische Meinung eines anonymen Bürgers aus Weinböhla zur Bebauung im Ort gut nachvollziehen, und .... Nein es gab dafür nicht nur Zustimmung der Gemeinde­räte.
Als Fraktion im Gemeinderat steht die BiW e. V. für die Wahrung des Charakters von Weinböhla. Wir sehen großflächige Bebauungen sowohl im Innen- als auch Außenbereich kritisch und stimmten in vielen Fällen bereits mehrfach dagegen.
In den nächsten zehn Jahren werden ca. 100 Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser entstehen! Es ist eine Tatsache, dass somit das durchgrünte Gebiet des Ortes durch großflächige Baugebiete zerstört wird.
Nur ein aktuelles Beispiel: Die Gemeinde ist mit einem Investor im Gespräch, um am Thomas-Müntzer-Weg 19 Einfamilienhäuser auf einer grünen Fläche mit zwei Biotopen (s. Geoportal des Landkreises Meißen, Geschützte Biotope, Kreisverzeichnis Biotop-Nr. 6104-018) entstehen zu lassen. Mehrfach wurde durch die Fraktion der BiW e. V. versucht, darauf Einfluss zu nehmen, dass das Gebiet ressourcenschonender mit weniger Häusern bebaut werden sollte. Dahingehend wurde von uns bereits im November 2019 ein entsprechender Antrag ein­gereicht, welcher jetzt in öffentlicher Sitzung des Technischen Ausschusses wieder einmal mehr­heitlich abgelehnt wurde.
Die Versiegelung einer beachtlichen Fläche für das neue Gymnasium ist notwendig, muss aber jedoch ausgeglichen werden. Chancen dazu gäbe es sicher im Gemeindegebiet genug. So z. B. auch ein Kompromiss am Thomas-Müntzer-Weg!
Zum Schutz der Natur brauchen wir Mehrheiten!

Termine

09.03.2020, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung, Nebengebäude Rathaus
11.03.2020, 18:00 Uhr Sitzung des Gemeinde­rates, Rathaus
04.05.2020 und 15.06.2020 Weitere Termine der Mitgliederversammlung im Nebengebäude Rathaus