Bürgerinitiative Weinböhla e. V.

Aktuelles

25.07.2022

Stellungnahme zum Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 09/2018, Wohnbebauung An den Obstwiesen / Blumenstraße
Weitere Informationen


14.06.2022

Einladung zur Auftaktveranstaltung INGEK
Weitere Informationen


04.05.2022

Bebauungsplan Obstwiesen/Blumenstraße
Weitere Informationen


02.10.2021

Vorstandswahl
Weitere Informationen


02.09.2021

Erster Spatenstich für Freies Gymnasium
Weitere Informationen


Impressum

Bürgerinitiative Weinböhla e. V.
Vorstandsvorsitzende:
Cornelia Fiedler
Spitzgrundstraße 55
01689 Weinböhla


Internetpräsenz:
Elke Wällnitz

Fotos: U. Schwendt, E. Wällnitz

Aktualisierung: 26. September 2022

BildUnser Motto

B wie Beitragsfreiheit und kommunale Entwicklung: geht doch!
i wie Interessenvertretung der Bürger im Gemeinderat
W wie Weinböhlaer für Kommunalpolitik begeistern


Herzlich willkommen ...

... auf der Internetseite der Bürgerinitiative Weinböhla, die sich 1994 als Reaktion auf das 1993 verabschiedete Kommunalabgabengesetz des Freistaates Sachsen (SächsKAG) gründete.
Mehr über die Geschichte der BiW erfahren Sie hier.

Wohnbebauung Thomas-Münzer-Weg

Wir stehen als BiW dieser Bebauung in den bisher vorgelegten Entwürfen kritisch gegenüber.
Entgegen dem Flächennutzungsplan der Gemeinde Weinböhla soll eine Wohnbebauung am Thomas-Münzer Weg entstehen. Die ursprüngliche Planung für dieses neu entstehende Wohngebiet sah 7 Doppelhäuser und 12 Einfamilienhäuser - also sage und schreibe 26 Wohneinheiten - vor.
Dagegen hat sich die BiW massiv eingesetzt und eine entsprechende Stellungnahme im Anhörungsverfahren im Auslegungszeitraum vorgelegt. Eine unserer Forderungen: maximal 16 Einfamilienhäuser! Daraufhin wurde eine geringfügige Reduzierung vorgenommen. Im vorliegenden Plan ist für uns nicht genau nachzuvollziehen, wie viele Häuser dann tatsächlich gebaut werden. Auf alle Fälle auch Doppelhäuser.
Die im ersten Entwurf enthaltenen Zuwegungen, Einfahrten u. dgl. sowie die Überbauung von Biotopen und die weitere Verdichtung mit Baugebieten generell sind nicht in unserem Interesse und stehen im Widerspruch zu unseren Wahlversprechen an die Weinböhlaer.
Im nun erneut vorgelegten Billigungs- und Auslegungsbeschluss wurden geringfügige Anpassungen vorgenommen, jedoch wesentliche Forderungen seitens der Träger öffentlicher Belange nicht umgesetzt. Forderungen von Behörden und Bürgern finden kaum Beachtung!

Wir sehen die Eröffnung immer neuer Baugebiete in Weinböhla kritisch und stellten deshalb vor der Sitzung des Technischen Ausschusses am 31.08.2022 den Antrag, diesen Tagesordnungspunkt von der Tagesordnung zu nehmen. Leider bekamen wir schon für diesen Antrag keine Mehrheit! Der Tagesordnungspunkt wurde beraten und die Mehrheit der Ausschuss-Mitglieder empfiehlt dem Gemeinderat nun, dem Billigungs- und Auslegungsbeschluss zuzustimmen.

Ein Bürger von Weinböhla machte seinem Ärger ├╝ber den Bauwahn in Weinböhla bereits im März 2020 in Form einer Leserzuschrift in der SZ mit der Überschrift "Wo nichts blüht, gibt es weniger Allergieauslöser" Luft. In der Bevölkerung von Weinböhla ist die Meinung seit längerem unverkennbar zu spüren, dass ein "weiteres Zubauen" von Weinböhla vehement abgelehnt wird. Dies wird von der Verwaltung, durch den Bürgermeister und einer Mehrzahl der Gemeinderäte völlig ignoriert.

Termine

Mitgliederversammlung, Seitengebäude Rathaus 10.10.2022, 19:00 Uhr
Gemeinderatssitzung, Rathaus 12.10.2022, 18:00 Uhr
Mitgliederversammlung, Seitengebäude Rathaus 05.12.2022, 19:00 Uhr
Gemeinderatssitzung, Rathaus 07.12.2022, 18:00 Uhr